Angebote zu "Interventionen" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Schockgefroren (Mängelexemplar)
8,51 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Tag der Entführung, dem 9. Januar 1986, schneite es. Schneeflocken, so groß wie Kinderhände verwandelten die Welt in ein Wintermärchen. Sascha war eben aus dem Bus ausgestiegen, nur wenige Meter trennten ihn von seinem Zuhause. Er wollte nur noch einen Schneemann bauen ... Sascha war neun Jahre alt, als er entführt wurde. Ein Kriminalfall, der die ganze Bundesrepublik in Atem hielt, denn nie zuvor war man mit solchem Aufgebot an Polizisten, Ermittlern und technischem Hilfsgerät vorgegangen. Schließlich war es ein Zufall, der den Jungen rettete, als die Polizei ihn längst für tot hielt. Sechsundachtzig Tage hatte der Entführer den Jungen in seiner Gewalt. Fast drei Monate, die Saschas Leben für immer veränderten. Erst heute, sechsundzwanzig Jahre nach der Tat, kann er über seine Geschichte sprechen. Es ist eine Geschichte über die unglaubliche Kraft eines Kindes, durchzuhalten. Eine Geschichte über das Leben.Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Schockgefroren (Mängelexemplar)
8,51 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Tag der Entführung, dem 9. Januar 1986, schneite es. Schneeflocken, so groß wie Kinderhände verwandelten die Welt in ein Wintermärchen. Sascha war eben aus dem Bus ausgestiegen, nur wenige Meter trennten ihn von seinem Zuhause. Er wollte nur noch einen Schneemann bauen ... Sascha war neun Jahre alt, als er entführt wurde. Ein Kriminalfall, der die ganze Bundesrepublik in Atem hielt, denn nie zuvor war man mit solchem Aufgebot an Polizisten, Ermittlern und technischem Hilfsgerät vorgegangen. Schließlich war es ein Zufall, der den Jungen rettete, als die Polizei ihn längst für tot hielt. Sechsundachtzig Tage hatte der Entführer den Jungen in seiner Gewalt. Fast drei Monate, die Saschas Leben für immer veränderten. Erst heute, sechsundzwanzig Jahre nach der Tat, kann er über seine Geschichte sprechen. Es ist eine Geschichte über die unglaubliche Kraft eines Kindes, durchzuhalten. Eine Geschichte über das Leben.Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Mattmark, 30. August 1965
31,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Mattmark-Katastrophe im Jahr 1965 hat die jüngere Migrationsgeschichte der Schweiz nachhaltig geprägt. Beim Abbruch eines Teils einer Gletscherzunge, der die Baracken der Baustelle des Mattmark-Staudamms unter sich begrub, starben sechsundachtzig Männer und zwei Frauen an ihrem Arbeitsplatz. Durch die vielen verschiedenen Herkunftsländer der Opfer erhielt das Ereignis eine internationale Dimension. In der Schweiz und in Europa führte das Unglück zu einer Debatte über die humanitären und sozialen Begleiterscheinungen der Wirtschaftsmigration, insbesondere über die Arbeitsbedingungen der Migrantinnen und Migranten.Mit dieser ersten soziohistorischen Untersuchung zur Mattmark-Katastrophe wird dem nahezu vergessenen Ereignis der ihm zukommende zentrale Platz in der jüngsten Geschichte der Schweiz eingeräumt.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Franziska
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte einer Frau und der Familien, in die sie hineingeboren wurde und die sie selbst gründete, über die gesamte Dauer ihrer Lebenszeit betrachtet. Sie ist zusammengewoben aus vielen Anekdoten, persönlichen Erinnerungen und einer Menge Fantasie ihrer Tochter, der Autorin.Franziska selbst hat ihr Leben nie als außergewöhnlich betrachtet, und vielleicht war es das auch nicht. Sie gehörte zu der Generation Frauen, deren Platz im Leben schon bei ihrer Geburt vorgezeichnet war. Sie hat ihn klaglos, wenn auch manchmal mit Wehmut eingenommen.In ihren sechsundachtzig Jahren auf dieser Welt hat sie mit ungeheurer inneren Kraft einen Krieg und seine Folgen überstanden, unter schwierigen Bedingungen als Fels in der Brandung eine Familie zusammengehalten, Schmerz und Trauer erfahren und tiefe, gute Beziehungen zu den Menschen aufgebaut, die sie in ihr Herz ließ.Diese Geschichte ihrer Familie erstreckt sich über fünf Generationen und drei Kontinente. Sie ist geprägt von guten Männern, denen der Schrecken des Krieges ihre Stimme nahm, und besonders von den starken Frauen, die an ihrer Seite standen. Ihre Persönlichkeiten wirken in den späteren Generationen nach, bis heute.Dieses Buch ist ein Denkmal für all die Frauen, die niemand nach ihren Träumen fragte, die das Leben nehmen mussten wie es kam, die trotzdem ihren Optimismus nie verloren und am Ende von sich sagen: Es war gut, so wie es war.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Ich war das Kind in der Krippe!
13,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Mit dem letzten Heu, meine Mutter saß am Heuwagen, da bin ich geboren. 1929. Und wie sie zu Hause angekommen sind, wurde ich dem Knecht in die Schürze gerollt, mit der Nachgeburt, die hing ja noch an mir. Abgenabelt, glaube ich, hat mich eine alte Tante...Man hat mich nicht in die Wohnung, sondern in den Stall getragen. Ich lag auf Heu in der Krippe, so wie das Jesuskindlein."Hinter Rosemarie D. liegen inzwischen sechsundachtzig sehr ereignisreiche Jahre. Sie stammt aus einem Teil Rumäniens, der seit vielen Jahrhundertenvon Deutschen besiedelt ist. Von dort ist sie 1978 - heimlich - in das Land ihrer Vorfahren "heimgekehrt": nach Deutschland.Aus ihrem langen Leben hat Frau D. ihren Kindern, Enkeln und Freunden oft erzählt - von den ernsten, den traurigen und den lustigen Momenten.Eines Tages traf sie Astrid Kühnemann - und nun haben auch Sie die Möglichkeit, Frau D.s Erinnerungen zu folgen.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Mattmark, 30. August 1965
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Mattmark-Katastrophe im Jahr 1965 hat die jüngere Migrationsgeschichte der Schweiz nachhaltig geprägt. Beim Abbruch eines Teils einer Gletscherzunge, der die Baracken der Baustelle des Mattmark-Staudamms unter sich begrub, starben sechsundachtzig Männer und zwei Frauen an ihrem Arbeitsplatz. Durch die vielen verschiedenen Herkunftsländer der Opfer erhielt das Ereignis eine internationale Dimension. In der Schweiz und in Europa führte das Unglück zu einer Debatte über die humanitären und sozialen Begleiterscheinungen der Wirtschaftsmigration, insbesondere über die Arbeitsbedingungen der Migrantinnen und Migranten. Mit dieser ersten soziohistorischen Untersuchung zur Mattmark-Katastrophe wird dem nahezu vergessenen Ereignis der ihm zukommende zentrale Platz in der jüngsten Geschichte der Schweiz eingeräumt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Böing, M: Franziska
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Geschichte einer Frau und der Familien, in die sie hineingeboren wurde und die sie selbst gründete, über die gesamte Dauer ihrer Lebenszeit betrachtet. Sie ist zusammengewoben aus vielen Anekdoten, persönlichen Erinnerungen und einer Menge Fantasie ihrer Tochter, der Autorin. Franziska selbst hat ihr Leben nie als aussergewöhnlich betrachtet, und vielleicht war es das auch nicht. Sie gehörte zu der Generation Frauen, deren Platz im Leben schon bei ihrer Geburt vorgezeichnet war. Sie hat ihn klaglos, wenn auch manchmal mit Wehmut eingenommen. In ihren sechsundachtzig Jahren auf dieser Welt hat sie mit ungeheurer inneren Kraft einen Krieg und seine Folgen überstanden, unter schwierigen Bedingungen als Fels in der Brandung eine Familie zusammengehalten, Schmerz und Trauer erfahren und tiefe, gute Beziehungen zu den Menschen aufgebaut, die sie in ihr Herz liess. Diese Geschichte ihrer Familie erstreckt sich über fünf Generationen und drei Kontinente. Sie ist geprägt von guten Männern, denen der Schrecken des Krieges ihre Stimme nahm, und besonders von den starken Frauen, die an ihrer Seite standen. Ihre Persönlichkeiten wirken in den späteren Generationen nach, bis heute. Dieses Buch ist ein Denkmal für all die Frauen, die niemand nach ihren Träumen fragte, die das Leben nehmen mussten wie es kam, die trotzdem ihren Optimismus nie verloren und am Ende von sich sagen: Es war gut, so wie es war.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Westliche Interventionen im Irak
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im März 1917 eroberten britische Truppen die Stadt Bagdad. Dabei verdrängten sie eine autoritäre Regierung, die als direkte Gefahr für die eigenen Interessen am Persischen Golf wahrgenommen wurde. In einer Proklamation an die Bevölkerung bekundeten die Eroberer ihre Absicht, auf den Trümmern des gestürzten Regimes eine freie und gerechte Ordnung aufzubauen. Sechsundachtzig Jahre später schien sich dieses Ereignis durch den Angriff der USA auf den Irak zu wiederholen. Mit der Analyse der britischen Irakpolitik von 1914-1922 und der amerikanischen Irakpolitik von 2003 bis 2009 zeichnet Hauke Feickert die internen Debatten in London und Washington nach. Daraus entwickelt der Autor in einem Vergleich Parallelen und Unterschiede.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit in d...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Sammelband aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,00, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Erziehungswissenschaft/ Bildungswissenschaft), Veranstaltung: Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit in der Schule, - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Laut einer Umfrage, so kann man unter anderem auf Spiegel-Online lesen, schneidet im Urteil der Bundesbürger die Schulpolitik schlecht ab, was man an den Ergebnissen deutlich erkennen kann: Fast die Hälfte der Bevölkerung beurteilt das deutsche Bildungssystem als ungerecht. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Hierbei nannten fünfundvierzig Prozent der befragten Bürger das deutsche Bildungssystem ungerecht. Besonders negativ beurteilten Ostdeutsche das Schulsystem: sechzig Prozent bezeichneten es als eher oder sogar völlig ungerecht. Auffällig dabei ist, dass etwas mehr als die Hälfte der Eltern von Haupt- oder Gesamtschülern das deutsche Bildungssystem mehrheitlich als nicht gerecht bewerten, die geringste Ablehnung zeigten Eltern von Gymnasiasten und Realschülern mit jeweils etwa fünfundvierzig Prozent. Eine deutliche Mehrheit ist dafür, Kinder erst später auf unterschiedliche Bildungswege zu schicken, 'Nach der sechsten Klasse' als richtigen Zeitpunkt nannte knapp die Hälfte. Immerhin gut jeder Fünfte würde Schüler sogar bis zur neunten Klasse gemeinsam unterrichten lassen, wofür auch Finnland und Canada als internationaler Vergleich stehen. Gar drei Viertel der Bundesbürger bezweifeln, dass Jugendliche aller Schichten und aus allen Kulturkreisen nach der Schule die gleichen Berufschancen haben. Eltern schulpflichtiger Kinder sind auch hier deutlich skeptischer als der Bevölkerungsdurchschnitt: sechsundachtzig Prozent glauben nicht an Chancengleichheit für sozial Schwächere und für Migrantenkinder auf dem Arbeitsmarkt. Fast neunzig Prozent der Befragten forderten, Kinder aus sozial schwachen Familien stärker individuell zu fördern, weshalb sich gut drei Viertel der Bevölkerung für den Ausbau von Ganztagsschulen aussprechen. Seit Deutschland erstmals 2001 durch schlechte Ergebnisse bei PISA einen Schock erlebte, ist die Zukunft des Bildungssystems umstritten - vor allem die Fragen, wie es mit den Hauptschulen weitergehen soll, ob es wirklich sinnvoll ist, die Schüler bereits nach vier Jahren auf unterschiedliche Schultypen zu schicken, wie man zum traditionellen Dreigliedrigkeit des Schulsystems weiterhin stehen soll oder ob die Gesamtschule tatsächlich eine bessere Alternative sein könnte, wie viele andere Punkte, die damit zusammenhängen, gilt es zu diskutieren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot